And the winner is   ----  

Doppellandesmeister Christoph Unterreiner (PTS Deutschlandsberg)

Sind Siege in den Landeswettbewerben der Fachbereiche Holz, Bau und Mechatronik schon beinahe Routine, so hat im Bereich Metall in den letzten Jahren immer das bisschen Glück für eine Topplatzierung gefehlt.

Doch beim 16. Bewerb in Kapfenberg, im Ausbildungszentrum von Böhler Edelstahl, war es dann endlich soweit! Christoph Unterreiner konnte sich mit viel Engagement, Eigeninitiative und Motivation gegen die Konkurrenz durchsetzen und mit einem präzisen Werkstück den Sieg erringen.

Gefordert waren dabei metallverarbeitenden Techniken wie Sägen, Bohren, Feilen, Gewindeschneiden und Abrunden. Bei einer Messtoleranz von 0,1 mm konnte bereits der kleinste Fehler verhängnisvoll sein. Doch mit hoher Konzentration und eisernen Nerven gelang es Christoph den Erfordernissen gerecht zu werden.

Die Überraschung schaffte Christoph nun beim Landesbewerb für Elektrotechnik in Wildon wo er ebenso den Landesmeistertitel erringen konnte. In den Kategorien Elektroinstallation, Elektronik sowie Fachmathematik konnte er sich gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Christoph besucht an der PTS Deutschlandsberg den Fachbereich Mechatronik, der die Elektrotechnik mit dem Maschinenbau verbindet. Dem jungen Mechatroniker gratulieren wir von ganzem Herzen und wünschen viel Glück beim Bundeswettbewerb!